Von mir angewandte Methoden

Phytotherapie, Traditionelle Chinesische Veterinärmedizin (TCVM), Laserakupunktur, Vitalpilzkunde, Schmerztherapie, Darmsanierung, Entgiftung & Immunsystemstärkung

Phytotherapie

Die Kräuterheilkunde (Phytotherapie) ist wahrscheinlich die älteste Heilmethode auf unserer Erde. Viele Kräuter kommen auch in der Schulmedizin zum Einsatz und etliche sind wissenschaftlich erforscht und/oder basieren auf Jahrzehnte (wenn nicht sogar jahrhunderter) alter Erfahrungsmedizin. Bei der Kräuterkunde setze ich sowohl unsere Einheimischen Kräuter wie auch Kräuter aus der Traditionellen Chinesischen Medizin und Ayurveda mit ein.

Laserakupunktur Hund

Lasertherapie

Die Lasertherapie mittels Low Level Laser (Laser niedriger Energie) wird zur Schmerzlinderung, Wundheilung, Gewebsregeneration, Entzündungshemmung, Hautproblemen, Narbenentstörung und Störfeld-Harmonisierung eingesetzt. Sie bietet eine Schmerzfreie Behandlung von Beschwerden.  Hierbei wird Licht einer definierten Wellenlänge und unterschiedlicher Frequenzen verwendet um den Körper bei der Heilung zu unterstützen und positive physiologische Veränderungen in den Zellen anzuregen.

Anwendungsbereiche:

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates (HD, ED, Wirbelsäulenprobleme, Bandscheibenvorfälle, Cauda Equina, Arthrose, Artitis, Spondylose, Schultergelenksprobleme, Bizepssehnenprobleme usw.)
  • Probleme im Bereich der Muskulatur, Sehnen und Bändern
  • Schmerzbehandlung
  • Narbenentstörung (wichtig v.a. bei Kastrationsnarben)
  • Hautprobleme (z.B. Leckekzeme, Hauterkrankungen, Hotspots, Ausschlag aufgrund einer Kontaktallergie)
  • Wundheilung
  • Weichteilverletzungen
  • Erkrankungen des Nervensystems
  • Rehabilitation nach Operationen
  • Atemwegserkrankungen
  • Über die Laserakupunktur kann auch das Immunsystem, Magen-Darmsystem sowie die inneren Organe unterstütz werden
  • Sehr gut für ängstliche Tiere, bei denen Akupunkturnadeln nicht eingesetzt werden können, geeignet.

 

Kontraindikation Lasertherapie bei Pferd und Hund:

  • fieberhaften Allgemeininfektionen,
  • lokalen bakteriellen Infektionen,
  • bösartigen Erkrankungen (Karzinom),
  • Hautschäden/Hautatrophie,
  • akute Entzündungen,
  • Trächtigkeit
  • frischen Hämatomen,
  • Einnahme von Medikamenten, welche die Hautempfindlichkeit erhöht (bestimmte Arten von Antibiotika, Johanniskraut etc.)

 

Traditionelle Chinesische Veterinärmedizin

Die Traditionelle chinesische Medizin gehört zu den ältesten Heilmethoden auf der Erde.

 

Die Akupunktur ist bereits mehrere tausend Jahre alt und kommt von der Traditionellen Chinesischen Medizin. Sie beruht auf dem Prinzip das der Körper Energiebahnen hat (Meridiane) auf denen die Akupunkturpunkte liegen. Sind die Punkte oder Meridiane blockiert, kann dies zu Verspannungen oder Erkrankungen führen. Werden die Blockaden gelöst, kann der Körper sich wieder selbst regulieren (Selbstheilung). Die Akupunktur wird häufig auch zur Schmerztherapie eingesetzt. Viele Tiere werden bei Akupunktur tiefenentspannt und genießen die Behandlung, viele Hunde schlafen sogar bei der Akupunkturbehandlung ein. Die traditionelle Akupunktur wird mit sehr feinen Nadeln durchgeführt.

 

Die Chinesische Kräuterheilkunde stellt in China den wichtigsten Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin dar. Ich arbeite sowohl mit Westlichen wie auch mit Chinesischen Kräuterformeln.

Vitalpilze

Die Vitalpilzkunde hat ihren Ursprung in der Traditionellen Chinesischen Medizin. Unter Mykotherapie versteht man Vitalpilzen zur Unterstützung der Gesundheit Tier.

Ernährungsberatung

Ernährung ist einer der wichtigsten Grundpfeiler in der Gesundheitsprävention. Daher ist eine natürliche und artgerechte Ernährung wichtig. Mehr Infos unter Ernährungsberatung.

Entgiftung & Darmsanierung

 

Entgiftung

Täglich werden wir und unsere Tiere mit Giften konfrontiert: Abgase, Nahrungsmittel, Wasser, Luft, Chemikalien, Medikamente, Entwurmungen, Anti-Zeckenmittel. All das mit dem man täglich in Berührung kommt, gelangt in den Körper. Je mehr Gifte hineingelangen umso mehr werden die Entgiftungsorgane Leber, Niere, Lymphe und auch der Darm überfordert. Die Organe lassen in ihrer Tätigkeit nach und der Organismus speichert die Gifte im Körper ab. Je älter ein Organismus wird umso mehr lässt die Vergiftungsfunktion des Körpers nach. Durch Gifteinlagerungen können Allergien, Unverträglichkeiten, gefüllte Talgdrüsen, Lipome aber auch schlimmeres wie Tumore entstehen. Regelmäßiges richtiges entgiften ohne den Körper zu überfordern, sind als Prävention wie auch im Krankheitsfall enorm wichtig. Ich biete Beratung und Entgiftungspläne an und stehe Dir dabei gerne zur Seite und freue mich auf Dich und Deinen Vierbeiner.

 

Darmsanierung

Umweltgifte, Pestizide, Medikamente, Erkrankungen und eine falsche Ernährung schaden dem Darm. 90% des Immunsystems sitzt im Darm. Gerade bei chronisch erkrankten Tieren ist die Stärkung der Darmflora von immenser Bedeutung!

Schmerztherapie

Dein Hund hat starke Schmerzen und ist dadurch vllt in seiner Bewegung eingeschränkt? Ich habe mich über die letzten 6 Jahre auf die naturheilkundliche Schmerztherapie spezialisiert, hier gibt es unterschiedliche Ansätze und Möglichkeiten. Ein gutes Schmerzmanagement sorgt für mehr Lebensqualität und Power.

Wichtiger Hinweis

Hinweis im Bezug auf §3 HWG. Bitte beachten Sie, dass die hier vorgestellten Therapien, Therapien der alternativen Medizin sind und weder wissenschaftlich noch schulmedizisch nachgewiesen noch anerkannt sind.