Mauke

10.02.2017

Die Mauke ist ein krustemes Ekzem in der Fesselbeuge. Es handelt sich hierbei nicht um ein klares Krankheitsbild. Die Mauke kann verschiedene Ursachen haben. Sie erkennen Mauke, wenn in der Fesselbeuge das Fell ausfällt und sich rote Stellen bilden. Im 2. Schritt bilden sich schorfige, harte Krusten, die allerdings nicht nach einigen Tagen abfallen sondern immer härter und dicker werden, während sich die Entzündung unter der Haut immer weiter ausbreitet, wodurch eine Schwellung im betroffenen Bein entsteht welches auch stark erwärmt ist, dadurch entstehen Lahmheit und Schmerzen. Hierbei besteht die Gefahr einer Blutvergiftung, welche für das Pferd tödlich enden kann. Pferde mit starkem Fellbehang neigen besonders zur Mauke. Ursachen können sein: Pilzinfektionen, Vitaminmangel, Milben, ständige Feuchtigkeit / schlammige Koppeln, Allergien, Stress, verdreckte Stellen, schlechte Haltung und Pflege sowie Stiche und Bisse. Wenn Sie die Ursache gefunden haben, versuchen Sie diese zu meiden (gründliche Boxenreinigung, Weidengang nur auf trockene Weiden, Pflege des Pferdes etc.). Bei langem Behang an der Fesselbeuge, scheren Sie das Fell weg. Waschen Sie Dreck und andere Verunreinigungen gründlich von den Fesselbeugen ab und trocknen sie diese komplett trocken. Entfernen Sie täglich vorsichtig und sanft die Krusten, wenn diese klebrig oder körnig sind. Gesunden Schorf glatt braun/rötlich sollten Sie zwecks Wundheilung lassen.

Blutegeltherapie
Die Blutegel stellen eine schöne Möglichkeit zur Therapie von allergischen Reaktionen mit Ekzemen oder Mauke dar, die ich gerne und oft in meiner mobilen Praxis zum Einsatz bringe.

Kräuterheilkunde
Die Kräuterheilkunde bietet uns vielfältige Möglichkeiten und Einsatzgebiete, sie ist so alt wie die Menschheit selbst und oftmals können wir Wildtiere beobachten die sich instinktiv die richtigen Heilpflanzen aussuchen und verzehren um sich selbst zu helfen. Heilkräuter helfen dem Organismus die Selbstheilungskräfte wieder herzustellen und das Immunsystem zu regulieren. Es gibt viele Pflanzen die sowohl in der Schulmedizin wie auch in der Naturheilkunde zum Einsatz kommen können.

Sprechen Sie uns an, gerne unterstütze wir Sie, bei der Behandlung Ihres Pferdes!