Zeckenmittel zum Selbermachen

Zeckenmittel zum Selbermachen für Hunde

27.05.2019

In den letzten 2 Monaten habe ich mit verschiedenen natürlichen Mitteln gegen Zecken experimentiert. Das Mittel was bei meinen 2 Hunden am meisten Zecken reduziert hat, möchte ich gerne mit Euch teilen. Es sind zwar immer wieder noch vereinzelt Zecken an den 2 Schwarzkitteln aber bei weiten nicht mehr so extrem viele wie vorher und wir haben dieses Jahr an natürlichen Zeckenschutz so ziemlich alles durch. Das Mittel lässt sich einfach und kostengünstig herstellen.

Was ihr dazu braucht:

  • 2 große Händevoll Walnussbaumblätter
  • 500 ml Wasser
  • 200 ml Apfelessig
  • 100 ml Hochprozentigen Alkohol
  • 6 Tropfen Neem Öl
  • 3 Tropfen Zedernholz Öl
  • 3 Tropfen Lavendel Öl

Walnussblätter über Nacht in kalten Wasser ansetzen, am nächsten Tag für 10-15 Minuten kochen lassen und nochmal über Nacht stehen lassen. Dann absieben, zusammen mit Apfelessig, Alkohol und den ätherischen Ölen in eine Sprühflasche abfüllen. Vor jedem Spaziergang den Hund gut damit einsprühen und es einreiben. Achtung: Das Spray ist nicht für Katzen geeignet (toxisch), wenn Katzen mit im Haushalt leben auf die ätherischen Öle verzichten.

Viel Spaß beim Ausprobieren

Text und Fotos ©: Tina Knopf